Blog

Zensur, oder was?

6. Dez. 2013 16:39 | Kategorie: Was mich bewegt

Ende des Jahres 2012 habe ich anläßlich der Vernissage "Körperwelten" mit meiner befreundeten Galeristin in Neubiberg über die Bilder ihrer Ausstellung des Malers Gottfried Krogler diskutiert. Ich schätze G. Krogler sehr und liebe seine Gemälde, wenn auch einige davon sehr "explicit" sind (seit wann gibt es eigentlich diese blöde Umschreibung für krasse Inhalte?). Da die Galerie unmittelbar neben einer Eisdiele liegt, hatte ich meine Befürchtungen geäussert, daß es zu Beschwerden kommen könnte, wenn sich die kleinen "Eisschlecker" die Gesichter am Schaufenster platt drücken, um auf den Gemälden die Aggregatzustände des männlichen Glieds zu sehen und die Darstellung dessen, was zwischen Mann und Frau geschieht, um u.a. auch den Fortbestand der Menschheit zu sichern.

Meiner Kenntnis nach gab es keine Beschwerden und wenn ein Bild abgehängt wurde, lag es daran, daß es verkauft war, der beste aller Gründe!

Mein Respekt und meine Hochachtung gilt den Neubiberger Kunstinteressenten, Ihrer Offenheit und Toleranz.

Im Münchner Osten gelten für Toleranz und Offenheit deutlich restriktivere Spielregeln, wie man hier nachlesen kann:

http://fotonanny.blogspot.de/2013/12/tiefstes-mittelalter-munchen-2013.html


Mich würde Euere Meinung zum Thema interessieren, die des Papstes Johannes Paul II kenne ich bereits:

http://www.betrachtenswert.de/download/nackt-katholische-kirche.pdf